Die aktuelle Lage, Anfang Juli 2020

Hallo zusammen!
 
Ein neuer Monat steht an und damit ist es Zeit für ein Update unsererseits. Zuerst die Fakten für jene, die es eilig haben, danach ein genauerer Einblick für jene, die sich für Details und Hintergründe interessieren.
 
Also: Saltatio wird zum Beginn des Monats weiterhin den Trainingsbetrieb noch nicht wieder aufnehmen. Wir suchen derzeit nach guten Lösungen und hoffen, Ende Juli etwas präsentieren zu können, aber noch ist es nicht soweit.
 
Zur Begründung: Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, ist durch die jüngsten Lockerungen in Sachen Corona innerhalb von NRW auch der Trainingsbetrieb für Sportarten mit unvermeidbarem Körperkontakt (sehr eingeschränkt) wieder erlaubt. Damit ist uns zumindest der Handlungsspielraum gegeben, tatsächlich umsetzbare Lösungen zu suchen.
 
Nach derzeitigem Stand ist das Training in geschlossenen Räumen und bei Körperkontakt in Gruppen mit bis zu 10 Personen inklusive Trainer zugelassen. Unsere vorläufige Zielsetzung ist daher, dass wir je Trainingseinheit mit acht Leuten, also vier Paaren trainieren werden – zuzüglich des Trainers und eines Helfers für den Trainer, damit die zusätzlichen Auflagen und Aufsichtspflichten nicht von ihm alleine getragen werden müssen.
Das Training wird dann vorerst nur nach verbindlicher Anmeldung und nur für Vereinsmitglieder möglich sein, die zudem nicht zu einer der besonders betroffenen Risikogruppen gehören. Das dient dazu, die Gruppengröße zu regulieren, die gesetzlich geforderte (und sinnvolle) Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer zu ermöglichen und niemanden einem kritischen Risiko auszusetzen.
 
Damit ist auch klar, dass an eine Rückkehr zu einem Alltag, wie wir ihn vor COVID-19 hatten, noch nicht zu denken ist. Wir bemühen uns aber, bald zumindest wieder erste Schritte dorthin zu unternehmen.
Wir möchten jedoch auch noch einmal betonen, dass es – so sehr uns das Tanzen allen fehlt – am Ende immer um Sicherheit geht. Eure Sicherheit, wenn ihr das Tanztraining besucht, aber auch die Sicherheit unserer Trainer. Wir werden nichts tun, bei dem wir nicht der Meinung sind, diese gewährleisten zu können.
 
Wir werden euch im Laufe des Monats mit weiteren Details versorgen, wie es weitergehen kann und wird. Bis dahin gilt, was wir all die Wochen zuvor schon sagten: Gebt auf euch Acht, bleibt gesund, haltet euch an die Schutzmaßnahmen – und habt Geduld, denn: Wir werden wieder tanzen.
 
Viele Grüße,
Thomas
für den Vorstand